MENÜ SCHLIESSEN

Hi, ich bin Martin!

Hi, ich bin Martin!

DAS BIN ICH:

Ich bin leidenschaftlicher Cornflakes-Geniesser und mache nebenbei auch Fotografie. Ich bin in den Regionen Basel und Winterthur aufgewachsen und habe die Rudolf-Steiner-Schule in Basel mit dem IMSF Zertifikat abgeschlossen. Nach den 12 Jahren Schule habe ich ein Jahr lang ein Praktikum in der Werbeagentur brenneisen theiss communnications absolviert. Seit November 2017 leiste ich nun Zivildienst und versuche in meiner Freizeit so viel wie möglich zu fotografieren.

DAS BIN ICH:

Ich bin leidenschaftlicher Cornflakes-Geniesser und mache nebenbei auch Fotografie. Ich bin in den Regionen Basel und Winterthur aufgewachsen und habe die Rudolf-Steiner-Schule in Basel mit dem IMSF Zertifikat abgeschlossen. Nach den 12 Jahren Schule habe ich ein Jahr lang ein Praktikum in der Werbeagentur brenneisen theiss communnications absolviert. Seit November 2017 leiste ich nun Zivildienst und versuche in meiner Freizeit so viel wie möglich zu fotografieren.

ICH UND DIE FOTOGRAFIE:

Mein Interesse in der Fotografie ist sehr breit gefächert. Sowohl die Architekturfotografie, als auch die Landschaftsfotografie interessieren mich sehr. Seit dem Sommer 2017 beschäftige ich mich auch viel mit der Portraitfotografie.

Bei den Bildern geht es mir darum, ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Stimmung sichtbar zu machen. Dafür braucht es Zeit und Fokus. Bevor ich ein Motiv fotografieren kann, muss ich es erleben. Erst dann weiss ich, welches Gefühl das Motiv in mir auslöst. Um dem Betrachter das selbe Gefühl zu geben, braucht es oft eine nachträgliche Bildbearbeitung. Bei diesem Vorgang wird das Bild zum Leben erweckt.

ICH UND DIE FOTOGRAFIE:

Mein Interesse in der Fotografie ist sehr breit gefächert. Sowohl die Architekturfotografie, als auch die Landschaftsfotografie interessieren mich sehr. Seit dem Sommer 2017 beschäftige ich mich auch viel mit der Portraitfotografie.

Bei den Bildern geht es mir darum, ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Stimmung sichtbar zu machen. Dafür braucht es Zeit und Fokus. Bevor ich ein Motiv fotografieren kann, muss ich es erleben. Erst dann weiss ich, welches Gefühl das Motiv in mir auslöst. Um dem Betrachter das selbe Gefühl zu geben, braucht es oft eine nachträgliche Bildbearbeitung. Bei diesem Vorgang wird das Bild zum Leben erweckt.